Website über Zahnerkrankungen und ihre Behandlung

Behandlung von Pulpitis in Milchzähnen bei Kindern

Betrachten Sie die wichtigsten Ansätze zur Behandlung von Pulpitis von Milchzähnen in der Kinderzahnheilkunde ...

Überraschenderweise sind viele Eltern immer noch davon überzeugt, dass die Milch (provisorischen) Zähne eines Kindes nicht behandelt werden müssen, im Gegensatz zu permanenten. Unverantwortliche Mütter und Väter behaupten, dass sie Karies bei ihren Kindern nicht heilen, nur weil diese Zähne sowieso bald ausfallen werden. Es gibt häufige Fälle, die trotz starker Schmerzen bei einem Kind nicht sofort und Milchzähne der Kanzel heilen.

Solch eine Vorstellung von der optionalen Behandlung von Milchzähnen ist absolut falsch, außerdem - das ist eine sehr gefährliche Ignoranz!

Pulpitis Bei Kindern entwickeln sich meist temporäre Zähne im Hintergrund unbehandelte Karies. Wenn der Milchzahn zu schmerzen beginnt, erlebt das Kind nicht weniger Schmerzen als Erwachsene mit Pulpitis der bleibenden Zähne. Manchmal suchen Eltern nach Möglichkeiten, dem Kind mit improvisierten Methoden zu helfen, meistens mit "Chemie" (Schmerztabletten), die oft einfach nicht helfen, aber vor allem - sie lösen das Problem nicht selbst.

In den meisten Fällen entwickelt sich die Pulpitis des Milchzahns als Folge von nicht rechtzeitig geheilten Karies.

Abhängig von der Immunität des Kindes kann eine Pulpitis im Milchzahn ohne adäquate Behandlung zu Komplikationen (Parodontitis, Periostitis und andere) sowohl in ein paar Monaten als auch in einem Tag werden. Es gab Fälle, in denen das Baby an Komplikationen der Pulpitis infolge einer Blutvergiftung starb, als es nur wenige Tage von den ersten Zellstoffwucherungen bis zu starken Gesichtsschwellungen und dem anschließenden Tod dauerte.

Um ernsthafte Probleme zu vermeiden, ist es notwendig, Karies bei Kindern rechtzeitig zu behandeln, aber wenn Sie bereits gestrafft und Pulpitis begonnen haben - sollten Sie es sofort behandeln, unterdrücken Sie keine Schmerzen mit Pillen und warten Sie, bis der Zahn von selbst herausfällt.

 

Symptome einer akuten Pulpitis der Milchzähne

Bei Kindern akute Pulpitis in Milchzähnen ist weniger verbreitet als chronisch, aber es zeigt sich aggressiver als in einem konstanten Biss. Die akute Form ist in seröse und eitrige Stadien unterteilt, die den Zustand des Kindes, die Art des Schmerzes und die Intensität und Dauer der Attacken bestimmen.

Akute seröse Pulpa des Milchzahnes ist im klinischen Bild der akuten fokalen Pulpitis bei bleibenden Zähnen ähnlich. In der Regel tritt der erste Schmerz nachts auf.Oft klagt ein Kind über Schmerzen während einer Mahlzeit.

Bei akuter seröser Pulpitis im Pulpagewebe entwickelt sich ein Entzündungsprozess, der zu Sauerstoffmangel (Hypoxie) der Pulpa führt. Als Folge erscheint ein sogenanntes seröses Exsudat oder eine seröse Flüssigkeit, die die Kanäle füllt.

In solchen Fällen ist der Schmerz oft einmalig in der Natur und betrifft temporäre Zähne mit ungeformten oder resorbierbaren Wurzeln. Schon nach 4-6 Stunden nach Auftreten der ersten schmerzhaften Episoden geht die akute seröse Pulpitis in ein eitriges Stadium über, das fast immer sorgende Eltern einem Kinderzahnarzt zuwendet.

Manchmal zwingen nur starke Schmerzen bei einem Kind, Schwellungen der Wangen und Fieber die Eltern dazu, das Baby zum Zahnarzt zu führen.

Die Schwere der eitrigen Form der Pulpitis, wie auch der serösen, wird weitgehend durch die Bildung der Wurzeln des Milchzahnes, die Reaktivität des kindlichen Körpers (Immunität), die Aktivität der Mikroben, die eine Entzündung des Nervs im Zahn verursacht, und einige andere Faktoren bestimmt. Zum Beispiel, manchmal ist der Schmerz nicht ausgeprägt, wenn das Kind eine gute Immunität hat, sind die Mikroben im Zahn geschwächt und es gibt Eiter durch große kariöse Höhlewelches mit der Pulpakammer kommuniziert

Das Foto zeigt einen Milchkükenzahn mit einer tiefen kariösen Höhle:

Das Foto zeigt eine tiefe kariöse Höhle im Milchzahn - durch diese gelangen Bakterien leicht in die Pulpakammer.

Meistens ist jedoch die Klinik der eitrigen Pulpitis hell. Es ist nicht ähnlich der Klinik der akuten Form der Pulpitis bei einem Erwachsenen und tritt oft mit charakteristischen Anzeichen von Parodontitis auf: Fieber, eitriges Exsudat im Kanal, starke Schmerzen beim Kauen.

Unter den Symptome Schwere anhaltende Schmerzen mit kurzen Intervallen zwischen den Attacken herrschen vor. Oft tritt ein akuter Schmerzanfall bei einem Milchzahn während einer Mahlzeit aufgrund von Temperaturschwankungen auf. Manchmal kann das Baby nicht genau angeben, welche Art von Zahn schmerzt, wie der Schmerz den benachbarten Zähnen, dem Oberkiefer, zufügen kann.

Wenn Eltern nicht rechtzeitig zur Behandlung der Pulpitis des Milchzahnes zum Zahnarzt gehen, kann sich der Allgemeinzustand des Kindes allmählich verschlechtern: Die Temperatur steigt, der Schlaf ist gestört, das Baby kann sich wegen stetiger Schmerzen weigern zu essen. Das Berühren eines Zahnes kann sehr schmerzhaft sein, das Zahnfleisch wird auch schmerzhaft.

In einigen Fällen, wenn das Kind eine Pulpitis hat, kann sich der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtern, wundes Zahnfleisch erscheint.

Aus der Praxis des Zahnarztes

Wenn sie mit Pulpikschmerz zur Rezeption kommen, gibt es fast immer eine tiefe kariöse Höhle im Milchzahn. Das Erkennen des Bodens und das Extrahieren des erweichten kariösen Dentins kann sehr schmerzhaft sein.Bei der Öffnung (mit oder ohne Anästhesie) der Schicht, die den "Nerv" schließt, wird ein Tropfen Eiter aus der Höhle freigesetzt, aber in der Tiefe kann sich noch lebendes Fruchtfleisch befinden. Gleichzeitig blutet es oft schmerzhaft.

Akute eitrige Pulpitis wird manchmal durch Parodontitis, Lymphadenitis und auch Periostitis ("Flussmittel") kompliziert und oft in sehr kurzer Zeit, manchmal innerhalb eines Tages. Einige dieser Komplikationen sind oft von schwerer Intoxikation begleitet, wenn alle Systeme eines geschwächten Kindes leiden und sogar der Tod des Babys auftritt.

Foto des Flussmittels auf dem Kaugummi des Kindes:

Flux auf das Zahnfleisch eines Kindes

 

Traditionelle Ansätze zur Behandlung von temporärer Pulpitis bei Kindern

Angesichts der Tatsache, dass eine akute Pulpitis eines Milchzahnes ein solcher Zustand der Entzündung des "Nervs" ist, der zu sehr tragischen Konsequenzen führen kann, besteht die erste Priorität der Behandlung darin, solche Risiken zu beseitigen. Auf der einen Seite ist die Entfernung des Zahnes am einfachsten, aber die Entfernung ist fast immer ein Trauma für die zerbrechliche Psyche des Babys, es ist eine chirurgische Operation und am Ende mögliche Verletzungen des permanenten Bisses in der Zukunft.

Schauen wir uns einmal an, wie Milchzähne bei Kinderzahnärzten in einigen Budgetorganisationen behandelt werden: in Krankenhäusern oder Kliniken am Ort der Bindung.Zur Behandlung der Pulpitis temporärer Zähne wird immer noch eine vorsintflutliche Methode der devitalen Amputation verwendet, die jedoch in einigen Privatkliniken immer noch beliebt ist.

Das Foto zeigt den entfernten Zahnnerv.

Diese Methode ist in gewissem Maße für die Psyche des Kindes schont, da es keinen Einfluss von Werkzeugen auf die Kanäle des Milchzahns erfordert. Stattdessen wird beim ersten Besuch des geöffneten "Nervs" Arsen-Paste für einen Zeitraum von 24 bis 48 Stunden oder devitalisierende Paste, die kein Arsen enthält, für bis zu 7 Tage oder mehr gelegt.

Während der zweiten und folgenden Besuche (1-2), "pumpen" in den Anfang der Kanäle des Milchzahns mit einer abgetöteten Pulpa Resorcin-Formalin-Mischung, und dann Paste. Die Paste mumifiziert effektiv die infizierte Pulpa, wodurch ihre Fäulniszersetzung verhindert wird. In der Regel wird beim dritten oder vierten Besuch die permanente Füllung auf dem provisorischen Zahn festgestellt.

Auf eine Anmerkung

Fast jeder Zahnarzt in Russland ist direkt oder indirekt auf Ergebnisse gestoßen. Behandlung von Pulpitis bei Erwachsenen und Kinder, die die Devital-Methode verwendeten, während der Resorcin-Formalin-Paste verwendet wurde.Nach einer solchen Behandlung werden die Zähne nach einiger Zeit in einem beliebigen Rotton gestrichen: von rosa bis dunkelrot und braun.

Aufgrund der Tatsache, dass diese Paste im Laufe der Jahre einen "Pfropfen" in den Kanälen der bleibenden Zähne erzeugt, ist es fast immer schwierig, einen solchen Zahn wieder zu konditionieren oder es ist nicht möglich. Zahnärzte, die auf die Entfernung spezialisiert sind und auf solche Zähne treffen, warnen Patienten im Voraus, dass ernsthafte Risiken einer komplexen und lang andauernden Entfernung bestehen, da sich die Resorcin-Formalin-Paste neben der "Verengung der Kanäle" für das langfristige Bestehen auch löst sein "Knochen". Oft zerbröckelt die Zahnwurzel in solchen Situationen und hinterlässt das Loch in kleinen Stücken.

Das Bild zeigt, wie ein bleibender Zahn schon einige Jahre nach der Behandlung von Pulpitis mit Resorcin-Formalin-Gemisch bei einem Erwachsenen aussieht:

Nach der Behandlung mit Pulpitis wird die Resorcin-Formalin-Methode des Zahnes rosa oder sogar rötlich.

 

Moderne Methoden und Mittel zur Behandlung von Milchzähne Pulpitis

Für ruhige Kinder, die eine Pulpitis-Behandlung der Milchzähne mit gebildeten Wurzeln langfristig aushalten können, wird eine vitale oder devitale Exstirpation angewendet (Behandlung bei zwei oder drei Besuchen).Im ersten Fall wird der "Nerv" sofort aus den Kanälen entfernt, und bei der Devitalexstirpation wird die devitalisierende Paste beim ersten Besuch zuerst auf die freigelegte Pulpa gelegt, um sie zu töten.

Foto von einem entfernten Zahn "Nerv":

Zahnnerv entfernt

Nach einer gründlichen mechanischen und medizinischen Behandlung der Kanäle des Milchzahns mit der Extraktion der infizierten Pulpa und der Schaffung von Sterilität werden die Kanäle mit einer Paste verschlossen, die eine entzündungshemmende Wirkung hat und mit der Zeit beim Wechsel eines provisorischen Zahnes mit den Wurzeln absorbiert. Kinderzahnärzte verwenden oft Zink-Eugenol-Paste als Wurzelfüllung, aber die Paste, die ausländische Kollegen Magipex bevorzugen, hat sich auch gut empfohlen.

Studien haben gezeigt, dass nur eine gute Reinigung des Wurzelkanalsystems zu einem normalen Ergebnis führt und den Milchzahn daran hindert, die Infektion bis zur physiologischen Veränderung wieder zu aktivieren. Es gibt jedoch eine Masse von Befürwortern einer ebenso effektiven wie modernen Methode: eine vitale Amputation, die nur eine teilweise Entfernung des oberen (koronalen) Teils des "Nervs" beinhaltet, und ein spezielles Medikament wird auf der Wurzelpulpa installiert.

Definition der Vitalamputation

Bisher verwendete Präparate auf Basis von Eugenolpaste und Calciumhydroxid wurden erfolgreich durch Pulpotec (Pulpotec) und das russische Pendant Pulpodent (VladMiva) ersetzt, die eine lang anhaltende entzündungshemmende, antiseptische Wirkung haben und den Wurzelstumpf der Pulpa hermetisch verschließen.

Auf eine Anmerkung

Pulpotek Pulver enthält Jodoform (starke antiseptische), Polyoxymethylen (für Oberflächenprotein Denaturierung) und Zinkoxid und Flüssigkeit - Dexamethasonacetat (entzündungshemmende Wirkung), Formaldehyd (antiseptische und mumifizierende Wirkung), sowie Phenol und Guajakol antiseptisch.

Die Medikamente können nicht nur die Wurzelmasse in einem lebensfähigen Zustand halten, sondern auch die Entwicklung von Schmerzen während und nach der Behandlung verhindern. Im Gegensatz zu Resorcin-Formalin-Paste färben Pulpotec und Pulpodent den Zahn nicht und sind nicht so giftig für den Körper, was die Anzahl der Besuche beim Kind auf ein Minimum reduziert.

 

Die Besonderheit der Behandlung von Pulpitis des Milchzahnes mit ungeformten Wurzeln

Um besser zu verstehen, wie Pulpitis eines Milchzahnes mit ungeformten Wurzeln zu behandeln, sollten Sie zuerst die Begriffe verstehen.Ungeformte Wurzeln sind die Wurzeln eines provisorischen Zahnes, der nach dem Ausbruch eines Milchzahnes eine offene Spitze hat. Die vollständige Bildung der Wurzeln dauert in der Regel mehrere Jahre, sowie ihre Resorption während physiologische Veränderung der Zähne.

Einige Nuancen bezüglich der Behandlung von Pulpitis der Zähne mit ungeformten Wurzeln ...

Wenn eine Infektion aus der Karieshöhle in die Pulpakammer eintritt, kann sich eine Pulpitis entwickeln, die sofort behandelt werden sollte, um die Entwicklung von Komplikationen zu vermeiden, die auf den Keim eines bleibenden Zahnes übertragen werden.

Ein Merkmal der Wahl des Verfahrens zur Behandlung von Pulpitis bei ungeformten Wurzeln ist die Unmöglichkeit, Exstirpationsverfahren anzuwenden, dh die vollständige Extraktion der Pulpe und die Bearbeitung der Kanäle entlang der gesamten Länge der Wurzel. Deshalb bevorzugen Kinderzahnärzte biologische und Amputationsbehandlungsmethoden für solche Fälle.

Betrachten wir zunächst die biologische Methode der Behandlung von Pulpitis des Milchzahnes (konservativ). Diese Methode beinhaltet die Erhaltung der gesamten Pulpa in einem lebensfähigen Zustand, hat jedoch viele Kontraindikationen und erfordert die Einhaltung einer idealen aseptischen und antiseptischen während der Operation, um wiederholte Schmerzen zu vermeiden.

Zuerst wird unter Narkose der kariöse Hohlraum von nekrotischem Gewebe gereinigt und eine medizinische Paste (gewöhnlich auf Calciumhydroxid basierend) wird für mehrere Tage auf den Boden des Hohlraums oder direkt auf die freigelegte Pulpa aufgetragen. Nach Beendigung des Schmerzes wird eine permanente Füllung auf den Milchzahn gelegt.

Bei der biologischen Methode zur Behandlung von Pulpitis wird die kariöse Höhle zuerst von nekrotischem Gewebe gereinigt, wonach die Behandlungspaste aufgetragen wird.

Aufgrund der biologischen Behandlungsmethode bleibt der Zahn am Leben, das heißt, die eingelagerte Pulpa ermöglicht es, ihr Gewebe mit Nährstoffen zu versorgen und dabei eine hohe Festigkeit beizubehalten. Aber der Zahn mit dem entfernten "Nerv" wird im Laufe der Jahre zerbrechlicher und neigt dazu, die Wände, die die Dichtung tragen, abzubrechen.

Amputation Methoden zur Behandlung von Pulpitis Milchzähne mit ungeformten oder resorbierbaren Wurzeln sind sehr beliebt bei Zahnärzten. Die Essenz solcher Methoden folgt aus ihrem Namen - infizierte Pulpa wird einfach amputiert und aus der Pulpakammer entfernt.

Zur gleichen Zeit können "alte" Methoden der devitalen Amputation durch die Resorcin-Formalin-Methode, sowie moderne Vitalmethoden (unter Anästhesie und ohne Arsen) Amputationstechniken mit einer therapeutischen Beschichtung von Wurzelzellstoff mit Antibiotika, Enzymen, Calcium-haltigen Präparaten usw. verwendet werden.Die pulpotec- und pulpodent-Medikamente eignen sich auch zur Behandlung von Pulpitis von Milchzähnen mit nicht verschlossenen Wurzelspitzen.

Auf dem Foto - Arsen enthält temporäre Füllung im Zahn:

Es sieht aus wie eine temporäre Füllung in den Zahn, um das Fruchtfleisch zu töten

Das ist interessant

Devitalamputation ist eine Methode zur Behandlung von Pulpitis, zunächst mit dem "Töten" der Pulpa und dann ihrer Mumifizierung mit starken und oft toxischen Pasten. Um Pulpitis mit dieser "alten" Methode zu heilen, brauchen Sie nicht einen Besuch, sondern drei und noch mehr. Langzeitergebnisse, die viele Jahre Erfahrung mit dieser Methode berücksichtigen, sind oft negativ.

 

Mögliche Fehler in der Behandlung und wie sie das Kind bedrohen

Während der Behandlung der Pulpitis der Milchzähne bei Kindern sind medizinische Fehler häufiger als in der Erwachsenenzahnheilkunde. Dies liegt an den Besonderheiten der Kinderaufnahme, wenn das Kind den Arzt oft daran hindert, alle notwendigen Manipulationen mit der gebotenen Genauigkeit und vollständig durchzuführen. Zur Minimierung der Schwere von Fehlern und für gewalttätige Kinder können Kinderzahnärzte durch die Resorcin-Formalin-Methode auf eine devitale Amputation zurückgreifen, da das Kind sonst einfach nicht in der Lage ist, den Milchzahn vor seiner physiologischen Veränderung zu retten.

Leider sind in der Kinderzahnheilkunde während der Behandlung häufig medizinische Fehler vorhanden, die teilweise darauf zurückzuführen sind, dass das Kind es schwierig macht, präzise Manipulationen durchzuführen.

In der pädiatrischen Zahnheilkunde gibt es beispielsweise bei der Behandlung von Pulpitis eines Milchzahns einen solchen Fehler wie eine falsch eingestellte Paste für die Zellstoffdevitalisierung. Das schwierigste Ergebnis eines solchen Fehlers wird übertragen, wenn die Paste Arsen ist. Wenn das Kind nicht erlaubt, den Zahn mit hoher Qualität zu bearbeiten, dann wird es vom Arzt nicht auf den geöffneten "Nerv", aber auf den weichen Boden der vorbereiteten Höhle gelegt, wegen der oft nicht nur nicht funktioniert, sondern auch noch stärkere Schmerzen verursacht. Die Notfallversorgung setzt in diesem Fall die Paste erneut ein.

Es gibt Fälle, in denen die devitalisierende Paste neben oder direkt auf das Zahnfleisch gelegt wird, da bei Kindern die Karieshöhle oft von einem zugewachsenen Zahnfleisch oder dicht an der Zahnfleischpapille eingenommen wird. Dies führt zu starken Schmerzen und bei der Ankunft des Kindes beim Arzt wird eine durch die Bestandteile der Paste verursachte Verbrennung auf dem Zahnfleisch festgestellt. Die Vorbeugung einer solchen Komplikation ist die Einhaltung der Technik des Abbindens der Paste, und wenn eine Verbrennung erhalten wird, sind entzündungshemmende wundheilende Gele oder Pasten erforderlich.

Während der Kanalbehandlung im Milchzahn kann Pulpitis Blutungen verursachendass die Wurzelspitzen nicht gebildet werden können oder bereits leicht resorbiert worden sind, und der Zahnarzt kann Dateien mit Gewalt außerhalb der Wurzel bewegen, um die Kanäle (spezielle Nadeln) zu bearbeiten und benachbarte Gewebe zu verletzen. Es ist schwierig, mit speziellen Präparaten zu bluten.

Zahnfeilen sind dünne Nadeln, die zur Bearbeitung von Zahnkanälen verwendet werden.

Manchmal kann ein unerfahrener Arzt solche Fehler machen wie die Wurzelperforation und das Abbrechen des Werkzeugs im Zahnkanal. Da die Kanäle in den Milchzähnen fast immer sehr breit sind, ist der Anteil solcher Komplikationen sehr gering, aber der Schweregrad ist derselbe wie bei bleibenden Zähnen bei einem Erwachsenen. Als Folge der Perforation der Zahnwurzel und des Abbrechens des Instruments im Kanal kann sich später eine Parodontitis oder Periostitis aufgrund einer Entzündung der Gewebe um die Wurzel herum entwickeln.

Ein Röntgenbild zeigt ein Beispiel für ein gebrochenes Instrument in den Wurzelkanal eines Zahnes.

Um diesen Komplikationen vorzubeugen, entfernt der pädiatrische Zahnarzt auf kostengünstige Weise ein Stück des Instruments aus dem Kanal, und die Perforationen werden mit einem speziellen Material bedeckt, zum Beispiel "ProRoot MTA". In einigen Fällen mumifiziert der Arzt in Abwesenheit der notwendigen Ausrüstung und Materialien die Kanäle einfach mit der Resorcin-Formalin-Methode.

Das Foto zeigt ein Beispiel für ein abgebrochenes Werkzeug im Zahnkanal:

Zerbrochene Teile des Instruments im Zahnkanal können später zur Entstehung von Komplikationen führen ...

 

Wie bereitet man ein Kind auf die Behandlung vor?

Damit ein Kind keine Angst hat, seine Zähne zu behandeln (auch bei starken Schmerzen während der Pulpitis), ist es notwendig, den ersten präventiven Besuch bei einem Kinderzahnarzt schon lange vorher durchzuführen. Der Erfolg des ersten Besuchs hängt gleichermaßen vom Zahnarzt und den Eltern des Babys ab.

Der Besuch sollte explorativ sein. Währenddessen lernt das Kind die neue Situation des Büros kennen, die Werkzeuge, zeigt nur Neugier, keine Angst, aber selbst Vorbereitung auf einen solchen Besuch ist erforderlich.

Es ist sehr nützlich, einen präventiven Präventionsbesuch bei einem Kinderzahnarzt zu machen, lange bevor irgendwelche Probleme mit den Zähnen des Babys auftreten.

Bevor Sie zum Zahnarzt gehen, folgen Sie den folgenden Empfehlungen:

  • sprechen Sie mit Ihrem Kind vor einem präventiven Besuch in 1-2 Tagen, bevor er "Horrorgeschichten" von Gleichaltrigen hört;
  • erzähle deinem Kind nur positive Eindrücke;
  • Betonen Sie nicht die Wichtigkeit des Ereignisses, denn die Pflege Ihrer Gesundheit ist ein normaler Vorgang;
  • erzählen Sie über den zukünftigen Besuch beim Zahnarzt, als über das Treffen eines neuen Freundes;
  • mit der ganzen Familie "beim Zahnarzt" spielen: geben Sie ein Beispiel, dass Sie vor dem Arzt keine Angst haben;
  • Verwende keine gruseligen Zahnwörter;
  • Täusche das Kind nicht, dass es nicht wehtut, es ist besser zu sagen, dass es zuerst unangenehm sein kann, aber dann wird der Zahn nicht weh tun;
  • erlebe keine Angst und Panik selbst, dann wird er nicht auf das Baby übertragen;
  • Die beste Option für einen Besuch beim Zahnarzt ist der Morgen, an dem das Kind gut geschlafen hat, gut gegessen hat und aktiv ist;
  • Es ist besser, wenn Sie mit Ihrem Lieblingsspielzeug zum Zahnarzt gehen, damit das Kind ständig etwas in seinen Händen zieht;
  • lass den Arzt ohne deine Hilfe Kontakt zu deinem Kind finden;
  • wenn das Kind sich widersetzt, stört es den Empfang, dann sollte man nicht einschüchtern, drohen, betteln usw.
  • Sie sollten versuchen, das Vertrauen des Kindes zu gewinnen, wenn also die Situation außer Kontrolle geraten ist, ist es besser, den Termin für das nächste Mal zu verschieben.

Wenn ein Kind zunächst unkontrollierbar und ängstlich ist, oft hysterisch wird, dann sollte er mit Medikamenten versorgt werden, die ihn von dem bevorstehenden Stress befreien. Für dieses ideale verschreibungspflichtige Medikament Tenoten Kinder. 20 Minuten vor der Behandlung von Karies oder Pulpitis von Milchzähnen geben Sie dem Kind eine Tablette unter die Zunge zur Resorption.

Bei erhöhter Angst des Kindes greifen sie manchmal auf spezielle Präparate zurück (z. B. Kinder-Tenoten)

Bei hoher oder mäßiger Belastung löst Tenoten Spannungen, wodurch geistige Prozesse gehemmt werden. In der Regel gibt das Kind nach 20-30 Minuten alle notwendigen Manipulationen.

Damit sich das Kind im Behandlungsstuhl wohl fühlt, müssen Sie frühes Alter Starten Sie einen Appell an den Zahnarzt zum Zwecke der Prävention. Mit einem angemessenen Maß an Hygiene, rechtzeitige Vorsorgeuntersuchungen und Qualitätskontrolle der Zahnreinigung können Sie nicht nur Pulpitis, sondern auch Karies vermeiden und die Zähne des Babys vor ihrer physiologischen Veränderung retten.

 

Interessantes Video über die Bedeutung der Behandlung von Pulpitis von Milchzähnen

 

Einige hilfreiche Erläuterungen vom Arzt zur Pulpitis der Milchzähne.

 

 

Hinterlasse deinen Kommentar

Nach oben

© Copyright 2014-2019 plomba911.ru

Die Verwendung von Materialien von der Website ohne Zustimmung der Eigentümer ist nicht gestattet

Datenschutzrichtlinie | Benutzervereinbarung

Rückkopplung

Sitemap